Donnerstag, 28. Januar 2016

Wen der Rabe ruft von maggie Stiefvater Rezension

Hallöchen ihr lieben,
heute habe ich endlich die Rezension von "Wen der Rabe ruft" fertig geschrieben. (Yay!!!)

Inhalt:

Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen – bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird. Seit Blue sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint? „Wen der Rabe ruft“ ist der erste von vier Bänden.




Mein erster Eindruck:

"Wen der Rabe ruft", war eines er ersten Bücher die ich auf LovleyBooks gefunden habe. (Es ist ziehmlich schade das ich es erst jetzt gelesen habe!) Anfangs war ich nicht so überzeugt davon, aber allein schon wegen dem tollen Cover habe ich es auf meine Wunschliste gespeichert. Ich fande (finde ich auch jetzt noch) das Cover so geheimnisvoll und magisch, welches perfekt zum Buch passt.

Meine Meinung:

Die Idee ist super, aber die Umsetzung und der Schreibstil ist brillant. Sie beschreibt alles ausführlich, aber nicht so das einem langweilig wird sondern so das man sofort in die Welt von Blue und den Ravenboys eintaucht. Sie beschreibt genau aber so das noch Platz für die eigene Fantasie bleibt. Sie erschafft mit ihren Worten eine so überzeugende Welt wie es nur wenige können.
Auch die Charaktere sind alle so (unglaublich) verschieden, dass man nicht denkst sie können so harmonieren. Mein Lieblinge sind Noah und Ronan, weil sie auf den ersten Blick so unscheinbar wirken aber doch so viel in ihnen steckt. ( Was sie übrigens bei fast allen anderen auch sehr gut rüberbringt, jeder hat etwas in sich das auf den ersten Blick nicht sichtbar ist oder besser gesagt: Jeder ist einzigartig) Adam finde ich am unsympathischsten, ich denke immer dass er sich das Leben absichtlichen schwer macht, und dann jammert er rum als ob er so ein armes Hascherl wäre
( ;-) ) (worüber ich mich ab und zu gerne Aufrege).

Mein Fazit:

Es ist ein wundervolles Buch in das man eintauchen und sich mitreißen lassen kann. Ich werde auf jeden Fall mehr Bücher von Maggie Stiefvater lesen und bin schon sehr auf die nächsten Teilen gespannt.

Ich habe mir überlegt das ich eine Bewertungseinheit für Bücher einführe, aber da ich Sterne oder Punkte langweilig finde, dachte ich mir ich könnte in Schleifen oder Törtchen werten. Aber da ich noch keine bessere Idee hatte als Schleifen sag ich heute einfach das " Wen der Rabe ruft" alle Bewertungseinheiten bekommt. Ich wünsche noch eine schöne Woche.
Lesegrüße von Mir





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen